“Denn die Gedanken sind die Saiten des Instruments, auf dem Gestalten erzeugt werden”
Rumi

Die Kraft der Gedanken und der Imagination ist erheblich.

Ich habe viel mit Visualisierungen gearbeitet, z. B. mit der Vorstellung, wie meine Imunzellen die Tumorzellen umschließen und auflösen. Es gibt die Schwarmintelligenz, wenn ein Fischschwarm von Raubfischen verfolgt wird wechseln sie gemeinsam die Richtung, als würden sie von EINEM Bewusstsein gesteuert. Genauso könnte man sich es mit den Tumorzellen vorstellen, sie werden von der höheren Intelligenz der Seele gesteuert, wandeln ihren Stoffwechsel zurück in normales Wachstums- und Sterbeverhalten.

Auch habe ich mir innere Bilder ausgemalt, wie ich in der Zukunft, also sichtbar älter, in einem blumenbewachsenen Garten sitze oder mit einer geliebten Person zusammen bin. Wichtig bei solchen Vorstellungen ist das Gefühl! Sich so zu fühlen, wie in dem vorggetsellten Moment erwünscht. Wenn das mit dem Fühlen noch nicht so gut klappt, sich selbst die Frage stellen “wie fühlt es sich an wenn….?”

Der Phantasie sind da keine Grenzen gesetzt und beim Nachdenken, wie die Zukunft aussehen soll, können sich unerfüllte Bedürfnisse zeigen. Wenn das so ist, herzliche Glückwunsch, es darf wieder ein Puzzelstück gesehen werden. Ein Angebot des Unterbewusstseins zur Hinwendung.

Im Buch “Das heilende Bewusstsein” von Joachim Faulstich sind Beispiele zu lesen.

Ich werde noch weitere Meditationen online stellen, um solche Phantasiereisen zu unterstützen.

Schreibe einen Kommentar

Die Kraft der Gedanken