Ich fasse hier mit einfachen Worten mein Verständnis der Begriffe und Abkürzungen zusammen. Dies soll einen schnellen Einblick ermöglichen, wenn Befunde und Untersuchungsergebnisse vorliegen.

Sicherlich kennen Sie sich inzwischen schon mit den vielen hier genannten Themen aus.

Wer sich detailliert und fachmännisch informieren möchte, findet spezifische Seiten im Internet, ein Link ist unten zu finden.

Abdomen CT

Der Bauchraum wird mittels Computer Tomographie abgebildet.

Antihormonelle Therapie

Sollte der Tumor Hormonrezeptoren haben, gibt es die Möglichkeit einer antihormonellen Therapie, z . B. mit Tamoxifen. Diese hat zum Ziel, die Rezeptoren an Tumorzellen zu blockieren, sofern im Körper noch weitere vorhanden sind.

Biopsie

Es werden Proben aus dem Gewebe entnommen und anschließend pathologisch untersucht. So soll die Diagnose gesichert und die Art der Tumore bestimmt werden. 

HER-2 / HER2 neu

So werden Rezeptoren benannt mit denen ein Wachstumsfaktor bestimmt wird. Ebenfalls wird das zugehörige Gen so benannt.

Das Bewertungssystem ist üblicherweise im Biopsie-Befund angegeben:
Score 0/1+: Negativ – keine Überexpression
Score 2+:    unklarer Status
Score 3+:    Überexpression

Überexpression wird mit hoher Invasivität, also Eindringen in das umliegende Gewebe in Verbindung gebracht. Manchmal wird auch die Tendenz zu Metastasen und Chemoresistenz damit verknüpft.

Hormonrezeptor

Hormonrezeptor positiv – Östrogen, Progesteron
Diese werden bestimmt, da bei Vorhandensein dieser Bindungsstellen die entsprechenden Hormone andocken und das Zellwachstum begünstigen können.

Mastektomie

Die komplette Brust wird operativ entfernt.

MIB Ki-67 Index

Benennt einen unabhängigen Prognosefaktor bei Brustkrebs. Es wird der Anteil an proliferations-aktiver (schnell wachsender) Zellen in % angegeben, d. h. der Prozentsatz der sich schnell teilenden Zellen.

Neoadjuvante Chemotherapie

Dies bedeutet, die Chemotherapie erfolgt vor allen weiteren Therapien wie OP, Bestrahlung.

Port

Dauerhafter Zugang für Medikamente. Dies wird üblicherweise gemacht, um nicht bei jeder Medikamentengabe, vor allem bei Chemotherapie, jedesmal eine neue Nadel setzen zu müssen.

Rezeptoren

Sind Bindungsstellen, an denen Signale andocken können, z. B. Östrogene.

Schnellschnitt vom Lymphknoten während der OP

Ob dies heutzutage noch gemacht wird weiß ich nicht. Bei meinem ersten Tumor wurde während der OP der Wächterlymphknoten entfernt und noch während ich in der Narkose lag untersucht. Wenn Metastasen im Gewebe vorhanden sind, werden üblicherweise gleich alle Lymphknoten entfernt, eine weitere OP wird damit erspart. 

Sentinel und Sentinel Szintigraphie

Ein anderer Name für Sentinel ist Wächterlymphknoten. Der “Wächter” ist der dem Tumor nächste Lymphknoten. Bei der Szintigraphie wird eine kleine Menge radioaktives Material gespritzt, das sich im Lymphknoten anreichert und dann werden mit einer speziellen Kamera Aufnahmen gemacht.

Dies wird als Vorbereitung zur OP gemacht. Die Aussagekraft soll sehr hoch sein und wird als Basis für die weitere Vorgehensweise herangezogen.

Trible Negativ

Das wird häufig als schlimmste Tumorart bezeichnet. Weshalb?

Aus schulmedizinischer Sicht gibt es hier nicht so viele Therapiemöglichkeiten, wie bei Tumoren mit Hormonrezeptoren.

Die übliche Vorgehensweise schildere ich hier

uPA/PAI-1-Status

Patientinnen mit Brustkrebs im Frühstadium und ohne Lymphknotenbefall, in deren Tumorgewebe nur geringe Anteile des Eiweißes uPA (Urokinase-Typ Plasminogen Aktivator) und dessen Gegenspielers PAI-1 gefunden werden, haben ein nachweislich niedriges Rückfallrisiko. Ihnen kann oft eine Chemotherapie erspart bleiben, ohne ihr Risiko, erneut zu erkranken, zu erhöhen.
Weil dieser Test (im Gegensatz zu den Hormonrezeptor- und HER2-Tests) nur an frisch eingefrorenem Tumorgewebe durchgeführt werden kann, darf der Pathologe nicht wie üblich das gesamte Tumorgewebe in Formalin fixieren und in Paraffin einbetten. Daher muss vor der Operation besprochen werden, ob der uPA/PAI-1-Status bestimmt werden soll. Die Kosten für den Test werden bisher nicht von allen Krankenkassen erstattet.

aus dem Onko Internetportal

 

Weitere Begriffserklärungen

hier: www.krebsgesellschaft.de und die Unterseite bezüglich Brustkrebs

rechtlicher Hinweis

  • Beitrags-Kategorie:Krebs
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Lesedauer:3 min Lesezeit

Schreibe einen Kommentar